SPRACHE

“Ein Hauch unseres Mundes wird das Gemälde der Welt”, schrieb der Dichter Johann Gottfried Herder. Nach 22 Jahren als TV-Newsanchor am Puls der Mächtigen bestätige ich: Macht entspringt dem Mund. Menschen gewinnt man mit Metaphern. Substanz ist nichts ohne Storytelling. In diesem Geiste wirke ich als Moderator oder Redner zu Themen der Kommunikation & Politik. Buchungsanfrage: mail@stephan-klapproth.live

SPRACHWITZ

“Es genügt nicht, keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken”. Wer im Sinn von Karl Kraus eine Konferenz plant, wo in getragenem Ernst jede Klarheit beseitigt wird, sollte mich nicht buchen. Meine Texte scheuen weder Keckheit noch Humor. Schon Horaz forderte, dass jeder Redner “prodesse et delectare” – nützen und ergötzen muss! Selbstredend sind wir immer seriös. Aber deswegen noch lange nicht immer ernst!

SPRACHMACHT

Lügen haben kurze Beine, sagt man. Mir scheint: Lügen haben kleine Hände, seit im Weissen Haus ein Mann regiert, bei dessen Tweets sich die Balken biegen. Kann Donald Trump die Realität auf Dauer umlügen? Wie gewann Churchill mit markigen Worten den Weltkrieg? Wie gewinnen Sie mit der richtigen Metapher die VR-Sitzung? Darüber rede ich in meinen Vorträgen. Fragen Sie uns nach weiteren Themen. Wir melden uns gerne via: mail@stephan-klapproth.live